xxy (2007)

Posted by : Tilly | Freitag, 31. August 2012 | Published in


Alex (Ines Efron) ist 15 und Aufgrund einer Laune der Natur, ist sie beides -  Junge und Mädchen. Ihre Eltern (Vater: Ricardo Darin) ziehen es in Erwägung Alex operieren zu lassen, diese scheint aber einfach nur eines zu wollen: so bleiben wie sie ist. Als ein Chirurg mit seiner Familie zu Besuch kommt, überschlagen sich Ereignisse und Gefühle. Denn der 16-jährige Alvaro, Sohn der Gäste wird für Alex (Martin Piroyandky) ein potenzieller Partner fürs erste Mal und scheint selbst von dem etwas anderen Mädchen fasziniert zu sein... -> Trailer
Eine sehr interessante Thematik. Der Trailer hat viel versprochen und das Interesse von mir wunchs danach so sehr, dass ich mit die DVD bei amazon bestellte. Der Film ist aus Frankreich aber wurde synchronisiert. Er dauert nur 87 Minuten, was für einen Film mit solch einem Inhalt eher kurz erscheint aber da "xxy" sehr langsam verläuft und wenig gesprochen wird zieht sich das Ganze doch etwas. Meiner Meinung nach, ist der Film zu ruhig, Szenen sind zu lange, die absolut nichts sagen und man füllt die wenige Zeit  hier teilweise doch sehr sinnlos. Das Thema wurde aber dennoch sehr anspruchsvoll umgesetzt und einige Szenen sind sehr heftig und überraschend dargestellt, dass man doch noch länger an den Film denkt, wenn er zu Ende gegangen ist. Man versucht während den 87 Minuten die Characktere zu verstehen, zu durchschauen, versucht nach zu empfinden wie man selbst agieren würde - man hat auch viel Zeit um selbst Gedanken zu fassen, da wie gesagt, einige Stellen sehr langatmig sind und in bedrückender Musik ertrinken. Die Darsteller sind allesamt überzeugend, besonders Ines Efron alias Alex und deren Vater. Schlussendlich, hätte ich mir von "xxy" etwas mehr erhofft, aber vielleicht hätte man dann mit der Authentizität gezahlt und an Sensibilität verloren. Somit ist dieser Film für manch einen sicher ganz intensives starkes Kino. Ich kann damit jedoch nicht allzu viel anfangen. Was aber auf keinen Fall heisst, dass "xxy" ein schlechter Film ist. Der Trailer war wohl einfach zu stark...

Loving Annabelle (2006)

Posted by : Tilly | Dienstag, 28. August 2012 | Published in


Senatorinstochter Annabelle (Erin Kelly)  könnte rebellischer nicht sein. Ein weiteres Mal muss sie deshalb die Schule wechseln. Diesmal findet sich Annabelle in einem katholischen Mädcheninternat wieder. Auch dort hat die 17-jährige Probleme sich einzugliedern und fällt schnell negativ auf. Ihre Lehrerin Miss Simone Bradley (Diane Gaidry) stößt schnell an ihre Grenzen, entdeckt aber dann nach und nach doch eine andere, erwachsenere Seite an der jungen Schülerin. Die beiden kommen sich näher. Annabelle, die schon von Beginn an Gefühle für  Simone hegt, lässt dabei nichts unversucht. Eine Katastrophe bahnt sich an, denn wo Gefühle wachsen, die nicht sein dürfen verschwimmen Grenzen... -> Trailer

Welch eine Schande, dass ich bislang keine Review zu meinem absoluten Lieblingsfilm schrieb. Loving Annabelle ist für mich einer der intensivsten Filme. Gefühle sind greifbar, Blicke so mächtig, Verlangen so stark. Diesen Film gibt es zwar in deutscher DVD Fassung aber nur mit Untertiteln, heisst - der Film wurde nie synchonisiert. Gott sei Dank. Man versteht sehr gut und rießige Reden werden nun auch nicht geschwungen. Würde mir den Film mit Synchro NIEMALS anschauen wollen. Ich habe Loving Annabelle bebreits über 20 Mal gesehen und könnte es immer wieder tun. Kein anderer Film hat mich jemals so mit genommen. Eine Liebe zwischen Lehrerin und Schülerin, die nicht sein darf und das Verlangen, dass sich bis zum Ende zuspitzt. Man spürt es, man weiss es. Es knistert, es ist DA. Man hat hier mit wenig Mitteln Großartiges erzeugt und das ist nicht zuletzt den beiden wunderbaren Hauptdarstellerinnen zu verdanken. Diese Blicke. Okay, ich wiederhole mich. Aber ich verfalle einfach immer wieder ins Schwärmen. Diese Kirtik kann nicht neutral gehalten werden- unmöglich. Hier muss Gefühl rein. Besonders Simone alias Diane hat es mir hier angetan. Ich finde die Frau hat was. Während jeder andere, der den Film schon sah, eher Annabelle bezaubernd fand, bin ich eben anders gepolt. Loving Annabelle dauert keine 80 Min und irgendwie passt das auch ganz gut so. Es kommen keine Längen vor und dennoch hat das Gefühl zwischen den beiden Frauen Zeit sich zu entwickeln und den Zuschauer zu erreichen. Eine Explosion dann, als es zugelassen wird. Und dann... das Ende. Hollywood untypisch und genau deswegen so toll gewählt. Für Leute, die auf Happy Ends stehen - Hände weg. Ihr werdet sehr enttäuscht sein. Aber ein Alternatives Ende auf der DVD kann Abhilfe schaffen. Auch die Filmmusik ist bezaubernd und konnte nicht passender gewählt werden. Die Stimmungen werden optimal verpackt und manch ein Kamerabild ist wunderschön anzusehen. Für mich ist dieser Film unbedingt sehenswert - egal ob homo, hetero, bi oder was es auch immer geben mag. Loving Annabelle gibt so viel - obwohl man nur wenig Mittel und Geld zur Verfügung hatte. Hier wohnt für mich das Verlangen und die Sehnsucht. Hier gibt es Spannung, Gefühl, Erotik und eine Geschichte, die vielleicht jeden von uns an den Lehrer/die Lehrerin von damals erinnert... Loving Annabelle ist von der Storyline her kein Geniestreich und auch nichts wirklich Neues (Man erinnere sich an MÄDCHEN IN UNIFORM) aber dennoch hat man hier durch die Stärken der Darstellerinnen und deren Harmonie untereinander einen wirklich intensiven Film geschaffen, der DAS hat, was anderen "Liebes"-Geschichten einfach fehlt. Da sieht man, noch so viele Millionen Dollar können keinen guten Film ausmachen, wenn die Chemie und das Feuer nicht stimmt. Für mich ist und bleibt Loving Annabelle ganz großes Kino - Anderen bekannten Liebes-Sehnsuchts-Filmen ganz weit überlegen.

My Week On Twitter #4

Posted by : Tilly | Montag, 27. August 2012 | Published in


>> Neue Worte. Nein, wir brauchen keine neuen Worte. Wir brauchen neue Taten, die für sich selbst sprechen./ Zum Tweet

>> Ich schwimme nicht mit dem Strom und nicht dagegen. Ich sitze am Ufer und sehe zu. Entscheidungslos und naiv. / Zum Tweet

>> Blitze amass aber kein Donner. Regen & Sturm. Katze sitzt lieber unter der Tanne als im Trockenen. Meint auch sie sei die Wetterfee. / Zum Tweet

>> Aus Schmerz lernt man. Aber man kann nicht immer nur lernen. Man muss auch einsetzen können was man lernte und LEBEN! / Zum Tweet

>> Turtelende Fliegen zu einem Liebessong in der Abendsonne. Ich muss gleich kotzen. / Zum Tweet

>> Wir haben alle Leichen im Keller. Nur, deine fangen so langsam an bis ins Wohnzimmer zu stinken. / Zum Tweet

>> Ich bin klein. Und das gemeinste daran ist, dass ich am Abend noch kleiner bin. / Zum Tweet

>> Katzen können schon so aller "Kaiserin von China" schauen. Edel und leicht überheblich. Aber beim Kaken fällt die Fassade. / Zum Tweet

>> Hello Kitty ist ein einfacher dummer Katzenkopf. Aber die Damen von heute scheinen darin etwa zu sehen. Den (einfallslosen) Erfinder freuts. / Zum Tweet

>> Erfinde dich neu. Wenn du magst, jeden Tag. Mal bunt, mal grau, mal schrill, mal wieder Kind. / Zum Tweet

>> Ich nehme keine Drogen. Meine Realität ist Horrortrip genug. Kann aber auch ganz schön sein. / Zum Tweet

>> Hach früher hab ich immer "Ocean Girl" geguckt und war fasziniert. Hab im Schwimmbad dann alles originalgetreu nachgestellt. / Zum Tweet

>> Das letzte Bier ist immer so "Ich dachte ich hätte noch mehr!" / Zum Tweet

>> Warum auf sich Acht geben? Wozu? Damit wir am Ende völlig gesund sterben? Lebt laut, lebt bunt, lebt extrem. LEBT! / Zum Tweet

>> Gefühle machen nicht blind. Man ist viel zu nachsichtig. / Zum Tweet

>> Wir alle haben unerfüllte Sehnsüchte. Und sie bereichern unser Gefühlsleben ungemein.  / Zum Tweet

>> Eiko hat einen 1,5 Meter Ast in seinem Mund bis nach Hause getragen. Er sah die ganze Zeit aus wie eine Schranke.  / Zum Tweet  

>> Ich hab ein Haus zerstört. Und ein Leben gleich mit. Ich bin auf ein Schneckenhaus getreten. Aus Versehen. Ich schäme mich. / Zum Tweet

>>  Manchmal atme ich kurz ganz bewusst. Dann fällt mir auf, wie unbewusst ich eigentlich lebe. / Zum Tweet

>> Wir verlieben uns, wir entlieben uns. Wir täuschen uns, wir enttäuschen uns. Wir sind und wir werden gewesen sein. / Zum Tweet

15 Fragen: Hunde Stöckchen

Posted by : Tilly | Samstag, 25. August 2012 | Published in


Ich hab auf sternchenwelt.de ein Hunde-Stöckchen gefunden und da dachte ich: wieso nicht? Vielleicht interessiert es den Ein oder Anderen ja wie es mir bislang mit Eiko, meinem ersten eigenen Hund, geht. Also, ohne große Reden zu schwingen, hier sind die Fragen und meine Antworten dazu.

Wie viele Hunde hast du und welche Rasse/n?
Einen. Er ist ein Münsterländer - Jack Russell Mischling.

Wie heisst dein Hund und wann ist er geboren?
Eiko oder auch Eikolino :D Er ist am 19.02.12 geboren.

Warum heisst er so? Gibt es dazu eine Geschichte?
Er hieß (leider) schon so als wir ihn bekamen. Da er schon ziemlich gut auf den Namen hörte, beließen wir es dabei. Wenn er namenlos gewesen wäre oder noch nicht so hellhörig auf "Eiko" dann hieße er wohl heute "Puka".

Woher hast du deinen Hund?
Von einem Pärchen aus Ludwigsburg. Die beiden hatten eine Anzeige im Internet geschalten, da sie keine Zeit für ihn hatten und außerdem in einer Stadt leben.

Warum sollte es genau dieser Hund sein?
Er sah auf dem Foto im Internet schon super süß aus und in echt war er dann wirklich ein super super hübscher Kerl. Zum Verlieben.

Hat sich dein Hund schnell eingelebt?
Oh ja. Der ist zu uns ins Auto ohne Murren und hat die 2 Stunden Fahrt gechillt. Er hat seinen Ex-Besitzern keine Träne nach geweint und im nu war er dann in unserer Wohnung auch einfach ZUHAUSE.

Hat dein Hund irgendwelche Ängste?
Nicht direkt Ängste. Ihm macht halt der Staubsauger etwas Angst und manchmal auch größere Hunde und Menschen.

Welche Kommandos kennt dein Hund? Hört er gut?
Er ist sehr lernfähig und versteht schnell. Er hört auf "Sitz", "Platz", "Steh", "Komm her", "Hopp" usw. Ich war mit ihm in einer Hundeschule bzw Welpenschule.

Hat dein Hund ein Körbchen oder schläft er im Bett?
Er schläft von Anfang an bei uns im Bett. Sein erstes Körbchen wollte er nicht - nun hat es Coco, unsere Katze, übernommen. Er hat aber ein kleines Hundesofa unter dem Esstisch - dort setzt er sich ab und an drauf oder döst tagsüber eine Runde.

Welche Leckerchen mag er am liebsten?
30 Cent Stängeli aus dem EDEKA, die liebt er. Die riechen auch echt wie Bifi. Und er mag getrocknete Kaninchenohren aus dem Fressnapf.

Wo ist dein Hund am liebsten?
Bei mir - wo auch immer das sein mag. Er will einfach nicht alleine sein, aber welcher Hund will das schon gerne?

Wen mag er ausser dir am liebsten?
Schatzi und meine Schwester mit Freundin.

Welche Eigenschaften an deinem Hund magst du?
Dass er so schnell lernt fand und finde ich toll. Er ist wachsam und voller Energie. Ich mag wie er voller Freude ist wenn man sich mit ihm beschäftigt. Ich mag, dass er nachts mit uns durch schläft und seine Treue.

Und welche stören dich?
Manchmal wenn er etwas ganz tolles entdeckt hat, hört er auf NICHTS mehr. Er ist manchmal noch ZU verspielt und beißt im Spiel an Händen, Füßen, Beinen und Gegenständen herum. Es stört mich auch, dass er noch nicht so richtig versteht, wenn jemand traurig ist oder weint.

Hast du noch andere Tiere? Wie versteht dein Hund sich mit diesen?
Zwei Katzen. Er mag vor allem Coco und sie ihn so langsam auch. Beide schlafen oft zusammen im Bett. Nur sind ihr seine Spielattacken noch etwas zu wild und sie verkrümmelt sich lieber auf den Kratzbaum. Mokke bleibt auf Abstand aber duldet ihn hier.

Ein Bild von deinem Hund, welches dir sehr gefällt.
Coco und Eiko <3


Deichmann.de - Top oder Flop?

Posted by : Tilly | Donnerstag, 23. August 2012 | Published in


Schuhe - jeder trägt sie, jeder braucht sie. Ich bin zwar kein Schuhfreak - wie manch eine andere Frau - aber ich möchte natürlich dennoch auch was Hübsches am Fuß haben. Da ich nicht allzu viel Geld für Schuhe ausgeben möchte, bin ich schon jahrelang ein Deichmann-Gänger und somit treuer Kunde. In den Filialien werde ich fast immer fündig und zahle kaum mehr als rund 20 Euro pro ausgewähltes Paar. Jetzt gibt es das Shoppingvergnügen von Deichmann auch online. Der Onlineshop hat seine Pforten weit geöffnet und dreimal habe ich bislang dort bestellt. Ziemlich positiv fiel mir gleich ins Auge, dass KEINE Versandkosten anfallen - auch wenn man Schuhe unter 20 Euro bestellt. Die Auswahl ist üppig und übersichtlich. Ganz besonders gefällt mir die Tatsache, dass man Schuhe dort finden kann, die es in der heimischen Filialie gerade nicht mehr gibt bzw ausverkauft sind. So bin ich gestern  an ein super schönes paar Schuhe gekommen - die Lieferung geht maximal 2 Tage und ist in einem braunen Karton verpackt - darin befindet sich der Schuhkarton wie man ihn auch aus dem Laden kennt. Was wenn man die Ware nicht möchte weil sie nicht gefällt oder von der Größe her nicht sitzt? Auch hier wurde eine kundenfreundliche Lösung geschaffen. Man muss das Päckchen nicht zurück senden - man kann es auch mit Rechnung in der Filialie vor Ort einfach abgeben und bekommt das Geld bar zurück. Einmal habe ich davon schon Gebrauch gemacht und es lief wirklich reibungslos. Zurzeit hat Deichmann.de natürlich auch Sommerschlussverkauf - was heisst, dass das ein oder andere Schnäppchen noch zu schießen ist. Ich habe wie gesagt, gestern ein tolles Paar zugeschickt bekommen das von 19,90 auf 14,90 Euro reduziert war. In Zukunft klick ich wohl immer mal wieder gerne in diesem Onlineshop vorbei. Denn es ist einfach, schnell, kundenfreundlich und macht Spaß. Bezahlen kann man per Sofort Überweisung, Giropay, Kreditkarte oder PayPal. Letzteres ist immer gerne meine Wahl - denn es geht wahnsinnig schnell. Ich empfehle jedem sich ein PayPal Konto einzurichten. Nun noch zu einem Punkt: Über die Qualität mancher Schuhe lässt sich ja schon immer streiten - aber man kann für 19,90 Euro keinen Schuh erwarten, der 10 Jahre überdauert ;) Und By The Way: Ich wurde für diesen Artikel nicht bezahlt oder etwas dergleichen. Es ist meine Meinung, die ich euch gerne mitteilen wollte - da es sich für den ein oder anderen Deichmann-Liebhaber sicher lohnen wird mal vorbei zu surfen. >Zum Shop.

Picture of the Day #1

Posted by : Tilly | Mittwoch, 22. August 2012 | Published in


My Week On Twitter #3

Posted by : Tilly | Montag, 20. August 2012 | Published in


>> Ich will mit einem Regenwurm durch die Erde wühlen, tief unter der kalten Welt.

>> Ich will Regentropfen sammeln und testen ob jede einzelne einen anderen Geschmack mit sich trägt.

>> Ich will einen schönen Traum und für immer in ihm bleiben.

>> Ich will mit einem Regenbogen seilspringen.

>> Meiden Sie Menschenmengen. Die Duft Atmosphäre könnte, an Tagen wie diesen sehr verstörend, gar traumatisierend sein.

>> Deos sind nicht gemacht für Ü30 Grad Wetter. Die verpuffen einfach.

>> "Schade, dass du gehst!" - "Schade?! Ich finds auch schade wenn's regnet"

>> Schatz kommt mit Streusalz für Unkraut nach Hause. Ich:,,Gefriert es heute Nacht?" 

>> Eiko wird ein halbes Jahr alt!!!! Glückwunschkarten und Kauknochen bitte an: Eiko Lino, Spielwiese 6, 19026 Eikohausen. Danke.

>> Warum eigentlich SMARTphone und nicht DUMBphone?

>> Wir sehen uns wieder. Dann vor einem endgültigen Richter, der all unsere Lügen kennt und offen legt. Dann wird abgerechnet!

>> Die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber sie stirbt.

>> Ein liebender Mensch ist ein Ritter im Krieg, ohne Rüstung und Schutzschild.

>> Kennt ihr das, wenn ihr denkt ihr müsst kaken und dann nur pupsen? Oder auch andersrum. Ja, gell!

>> Wenn meine Mutter mir etwas erzählt, werfe ich manchmal einfach so "Ach lüg doch nicht" mitten rein. Der Renner!

>> "Du bist von 7 Wochentagen 14 nicht zuhause."

>> Twitter übersetzt "Bitch" in "Hündin".

>> Keiner von euch schaut Berlin tag&nacht? Oh was bin ich froh. Es gibt doch noch Menschen mit brauchbarer Hirnmasse.

>> Manche Leute reden eine Scheisse. Märchenstunde Deluxe und man kanns zehn Meter gegen den Wind riechen.

>> Ich gammel nicht NUR rum. Ich züchte neuartige Schimmelsporen. Immer im Dienste der Wissenschaft.

>> Man hat nie das was man möchte, selbst wenn man es hat.

>> Die Tage werden wieder kürzer. Dunkelheit nimmt uns ein. Unweigerlich. Im Herzen. Was bleibt sind Erinnerungen. Wíe jedes Jahr.

>> Und plötzlich träumst du von dieser einen Person und wachst schweißgebadet auf weil sie es in dein Unterbewusstsein geschafft hat.

>> Geistig unterfordert überfordere ich mein Herz mit Gefühlen, die es kaum tragen kann. So scheint es.

>> Ich geh freiwillig Irrwege. Bin eine tickende Zeitbombe. Meine Ambivalenz strahlt heller als die Sonne.

>> Ich möchte die schlanken Frauen aus der Werbung, die einen angrinsen während man frisst, erschießen.

Pflegeprodukte für wenig Geld

Posted by : Tilly | Sonntag, 19. August 2012 | Published in


Körperpflege hat ja besondern in den warmen Monaten einen hohen Stellenwert. Man möchte sich pflegen, gut riechen, trotz Hitze und langen Abenden. Ich war mal wieder im dm um mir ein paar neue Produkte zuzulegen. Besonders die Eigenmarke der Filialie "Balea" tut es mir immer wieder aufs Neue an. Grund? Günstige und gute Produkte und immer wieder neue Limited Editions, die Spaß bringen. Aktuell gibt es lecker fruchtige Duschgels, die perfekt zum Sommer passen. Unter ihnen "Splashy Kiwi", "Juicy Melon" und "Lovely Raspberry" - welches ich mir für nur 0,65 Euro zugelegt habe. Es riecht herrlich frisch nach Himbeeren und das Duschgel selber hat sogar eine tolle pinke Farbe. So macht duschen im Sommer richtig Laune und man fühlt sich danach wie neu geboren. So wars bei mir auf jeden Fall. Ein weiteres Produkt von Balea, welches ich mir gekauft habe, ist der Nr. 1 Augen Make-Up-Entferner Waterproof  -für unter 2 Euro bekommt man hier faire 100ml und es funktioniert einwandfrei. Da ich derzeit einen sehr hartnäckigen, wasserfesten Mascara benutze (welcher aber genial ist: Max Factor False Lash Effect 24h) bin ich dankbar um diese günstige Lösung. Nun kommen wir zu dem wohl gefragtesten Thema des Sommers: Deos! Jeder nutzt sie, jeder will damit dem Schweiß trotzen. Gut riechen, trotz stechender Hitze, Stress oder Sport. Ich hatte bislang das Maximum Protextion von Rexona, welches aber mit knapp 5 Euro recht teuer ist. Es half immer gut aber der Duft war nicht so meins. Das Garnier Ultra Dry 48h hats mir nun angetan. Es kostet auch wieder nur knapp 2 Euro und riecht sehr angenehm. UND es wirkt, darum gehts uns ja. Zwar keine 48 Stunden - was auch völliger Blödsinn wäre - aber es übersteht schon einige Stunden, und das auch bei körperlicher Anstrengung. Mein neuer Favorit in Sachen Deo also. Das letzte Produkt, dass ich euch empfehlen möchte ist die neue DOVE Pflegedusche. Die riecht nicht einfach nur nach Kokos - nein, sie wurde mit Jasminblüten angereichert und der Duftmix ist wirklich toll. Diese Pflegedusche gibt es auch noch mit Sheabutter und Vanilleduft - leider habe ich diese Variante im dm nicht vorgefunden. Muss ich aber auf jeden Fall noch dran schnuppern. Ich habe das DOVE Produkt zwar noch nicht auf der Haut getestet, aber ich war eigentlich noch nie von dieser Marke enttäuscht und mit unter 2 Euro kann man wirklich auch zufrieden sein. So, das war mal wieder ein Beauty-Pflege Artikel. Vielleicht gefällt euch ja das ein oder andere Produkt und ihr geht mal auf einen Schnupperkurs im dm vorbei. Balea hat ja noch viel mehr Sachen zu bieten - besonders jetzt im Sommer. Viel Spaß beim Entdecken.

Hoch über den Wolken...

Posted by : Tilly | Mittwoch, 15. August 2012 | Published in


Der Urlaub mit Schatz kommt immer näher. Am 25. September fliegen wir um 6 Uhr morgens von Friedrichshafen weg - in die Türkei. Wir haben ein super Angebot ergattert - all inclusive, eine Woche lang direkt am Meer. Alles schön und gut - wenn da nicht das FLIEGEN wäre. Vorweg: Ich habe keine Angst vor der Höhe an sich, auch nicht vor einem Absturz - ich habe Angst um mein Gehör. Das erste und bislang letzte Mal flog ich mit 6 Jahren - nach Griechenland und ich hatte höllische Ohrprobleme. Schmerzen und fast  gehörLOS. Trauma! Auch heute bin ich sehr anfällig was meine Ohren angeht. Ich muss nur ein bisschen in die Höhe fahren, schon wird es leise und schmerzt auch ab und an. Wie wird das in so vielen Tausenden von Metern in der Luft sein? Ich habe Angst, dass ich mein Gehör verliere. Das kann nämlich tatsächlich passieren. Überall die selben Tipps... kauen, kauen, kauen, schlucken, schlucken, schlucken. Doch das alles hilft mir nicht viel. Hat wer Tipps für mich - richtig gute Tipps? Ich kann mich nämlich so gar nicht wirklich auf den Urlaub in der Sonne freuen. Vielleicht kann mir wer meine Sorge nehmen? Auf jeden Fall hoffe ich auf ein paar entspannte Tage in der Türkei. Feines Essen, Strand, Meer, shopping, braun werden, Chocktails schlürfen, Sonnenuntergänge, Spaß und alles was sonst noch so dazu gehört. Urlaub satt eben.

Womb (2010)

Posted by : Tilly | Dienstag, 14. August 2012 | Published in


Rebecca (Ruby O. Fee) ist 12 Jahre alt, als sie den gleichaltrigen Thomas "Thommy" (Tristan Christopher) kennenlernt. Beide freunden sich schnell an. Doch die besondere Freundschaft der beiden ist nicht von Dauer. Rebecca muss mit ihrer Mutter nach Tokio auswandern. Nach 12 Jahren kehrt sie jedoch zurück, findet Thomas (Matt Smith) wieder und ihre Leidenschaft ist sofort wieder entflammt. Doch das Glück endet jäh, als Thomas bei einem Autounfall tödlich verletzt wird. Den Schmerz nicht hinnehmen wollend, fast Rebecca (Eva Green) einen folgenschweren Entschluss: Sie lässt Thomas klonen und in ihrem Bauch heranwachsen. Unweigerlich entwickelt Rebecca Gefühle für den Jungen, der sie von nun an "Mama" nennt... -> Trailer

Ich bin begeistert, das gleich mal vorweg. Selten habe ich einen so schön abgedrehten Film gesehen. Wunderschöne Bilder und Nahaufnahmen machen diesen Film zu einem ganz besonderen Erlebnis. Viel wird durch die Bildergewalt vermittelt und gekonnt transpotiert. "Womb" ist leise, langsam, vielleicht wird manchmal zu wenig gesprochen - aber das tut dem Ganzen keinen Abbruch. Die Grundidee ist absolut packend, neu, fantastisch und stilsicher inzeniert. Erst erlebt man Rebecca und Thomas als Kinder - wunderschön dargestellt, in liebevollen unschuldigen Bildern. Man kann die Bindung der beiden spüren und fiebert dann natürlich richtig mit als Rebecca nach 12 Jahren zurückkehrt, zurück zu ihrer unausgesprochenen ersten Liebe. Die Geschichte hat einen starken roten Faden, dem man einfach nur gespannt lauschen möchte. Man spürt förmlich das Unheil, dass durch eine solche Situation entstehen MUSS. Ganz stark gespielt von Eva Green, die ich nun immer mehr liebe und liebe. Schon in "Cracks" war sie wuchtig für mich und auch hier ist sie eine Königin in Sachen Mimik und Gestik. Ganz großes Kino. Auch die anderen Darsteller wissen zu überzeugen und so ist eigentlich alles rund um perfekt. Ein hoch emotionales Kino, das zum nachdenken anregt und auch an Grenzen führt (Inzest?). Gekonnt wurde hier eine Priese Science-Fiction (Klonen) mit bewegendem Drama kombiniert. Solche Filminhalte sorgen für Gedankenwirbeln und Spannung auch ohne Aktion. Ich will mehr davon! Und mehr von Eva Green, die sich einfach immer die richtigen Filme aussucht. "Womb" ist wuchtig - auch wenn er ganz leise ist. Ein Kunstwerk in Stil und Darbietung.

My Week On Twitter #2

Posted by : Tilly | Montag, 13. August 2012 | Published in


>> Verstecke mich unter der Decke. Suche Schutz. Begehe Flucht. Doch die Gefühle bleiben hier. Kein Entkommen, egal wie weit.

>> Ich hab jetzt jede Hoffnung ausgeschöpft. Wo ist die Quelle?

>> Manch ein Wegweiser sollte ignoriert werden. Der eigene Weg ist das was die Zukunft teert.

>> Und in Gedanken exestiert die Realität, die wir uns nie zu wünschen wagen.

>> Ein bisschen Großstadtlärm, das wärs jetzt. Stattdessen hör ich Mücken pupsen.

>> Wer gegen eigene Gefühle ankämpft zieht in einen hoffnungslosen Kampf.

>> Mach mich nicht aggressiv. Ich bekomm schon innerlichen Ausschlag.

>> Gefühle haben mal wieder in die Ecke gekotzt - ich hoffe ich griegs spurlos weg.

>> "Wir werden nun die Weltherrschaft übernehmen!" - "Wollen wir nicht lieber Memorie spielen?"

>> Gefühle haben, die man nicht haben möchte. Mit aller Macht dagegen ankämpfen. Und in Gedanken längst schwach geworden.

>> Gib nicht auf was du hast, für etwas, dass du nie bekommen wirst.

>> Mal dir all das aus was du nie erleben wirst, und du erlebst es.

>> Realität kann enttäuschen. Unsere Geschichten in Gedanken sind heilig.

>> "Danach" ist immer ein Funke des Zaubers verschwunden.

>> Liebe wird durch Sehnsucht genährt und stirbt an der ewigen Zweisamkeit den Hungertod.

>> Die Agentur für Arbeit erwartet mich. Ballkleid, Joggingsanzug oder doch lieber sportlich modern?

>> Mit 11 habe ich an Silvester erfahren, dass wir nicht IN sondern AUF der Erde sind. Ich hab danach ewig lange in den Himmel gestarrt.

>> Meine Gefühle widersprechen sich, brechen sich, bekriegen sich und bleiben undurchschaubar.

>> Ich verliere den Verstand nicht. Er verliert mich.

>> Ich hab mich im Griff. Wenn ich Amoklaufe, dann in Donkey Kong oder Super Mario World. Auf der SNES!

>> Jeder findet seine Katze oder seinen Hund am schönsten. Ist genauso mit Babys und Kindern. Egal wie die aussehen - AM SCHÖNSTEN!

>> Eine Mücke stach mir direkt in einen Pickel. Das, was dabei entstand ist an Schönheit nicht zu übertreffen.

>> Auf Fotos kann ich gut aussehen. In echt seh ich aber eher so aus wie ein Maiskorn, kurz vorm Popcorn.

>> Wenn Schatz eingeschlafen ist, wecke ich sie manchmal nach 10 Minuten wieder hektisch und schreie:,,Du hast verschlafen!" göttlich.

Im a Cyborg but thats Ok (2006)

Posted by : Tilly | Mittwoch, 8. August 2012 | Published in


Young-goon (Lim Su-jeong) ist überzeugt davon, ein Cyborg zu sein. Eine Maschine, die sich immer wieder mit Strom und Batterien aufladen muss. Einer ihrer Aufladungsversuche erscheint wie ein Selbstmord und Young-goon findet sich in einer Nervenklinik wieder. Dort verweigert sie die Nahrungsaufnahme, da sie der Überzeugung ist, diese nicht zu benötigen. Als sie Il-soon (Rain) kennenlernt, der als Antisozial gilt finden sich beide in einer gemeinsamen Traumwelt zusammen und knüpfen zarte Bande. Und Il-soon möchte Young-goon dort auch das Leben retten - denn Young-goon muss essen. -> Trailer

"I am a Cyborg" ist ein Film aus Südkorea und kann verrückter, skuriller, merkwürdiger und bizarrer nicht sein. 100 Minuten in eine andere Welt eintauchen, in die Welt von Young-goon - sehen was sie sieht und fühlt. Wer nicht offen an diesen Film ran geht und allgemein eher gerne Dinge hinterfragt und sehr realitätsbezogen ist wird hier im Minutentakt nur "Hä?" von sich geben können. "I am a Cyborg" ist einfach fantastisch anders - einfach total verrückt und ab und an sogar mit einem ganz frischen eigenen Humor versehen. Ein Film der sehr anstrengend sein kann und gleichzeitig völlig los gelöst ist - weit weg von der Realität - in Phantasiewelten und kranken Köpfen. Besonders rührend und niedlich ist die kleine Liebesgeschichte zwischen Young-goon und Il-soon. Er ist in er Lage sie zu erreichen, weil er sie so nimmt wie sie ist. Eine Botschaft die der Film für mich irgendwo mit sich getragen hat war eben auch Folgende: Liebe ist, den anderen so zu akzeptieren wie er ist! Ill-soon versucht nicht Young-goon zu heilen, sondern zu begleiten und zu verstehen - er taucht in ihre Welt ein und nimmt sich dieser an. Besonders schön dargestellt in der Heizungskeller-Szene als es an den Rücken geht (mehr an dieser Stelle natürlich nicht). Die ein oder andere Szene fand ich zwar etwas übertrieben dargestellt (grüner Raum, großer Marienkäfer) und das Ende ist etwas enttäuschend und abrupt - aber ich könnte "I am a Cyborg" auf keinen Fall schlecht bewerten - denn er ist so verrückt anders und so gut dargstellt (zb die "Action"-Szenen) dass, er etwas ganz Besonderes wird. Klar, nicht jeder wird sich mit dieser Art von Film abfinden können - ich jedoch konnte es ganz gut und bin noch etwas matschig im Kopf - aber positiv. Richtige Filmefreunde sollten sich diesen Streifen auf jeden Fall mal ansehen.

My Week On Twitter #1

Posted by : Tilly | Montag, 6. August 2012 | Published in


Ich fange nun damit an, meine geistigen Ergüsse in einer Art "Best Of" wöchentlich fest zu halten. Hier auf meinem Blog. Grund ist der, dass schon sehr viele Tweets, die ganz gut waren, einfach in den Weiten des Internets verschwunden sind. Ich bin ja schon mehrere Jahre bei Twitter und es wäre arg zeitaufwendig bis zum 1. Tag zurück zu klicken. Hier sind die Tweets gut aufgehoben und erfreuen vielleicht noch den Ein oder Anderen, regen  zum nachdenken an, inspirieren, bringen zum schmunzeln etc. Immer Montags.


Eiko hat einen Hang zur Dramaturgie. Aufwachen, mühsam zwei Schritte gehen & sich kraftlos, wie ein nasser Waschlappen wieder fallen lassen.


Wenn mir Jemand etwas bewegendes erzählt, summe ich dazu mit, zum Himmel erhobenen Händen "My Heart will go on". Oft angenehm passend.


Man kann sein Herz nur einmal verschenken. Wieder holen ist gestohlen. Oft bekommt man es aber kaputt zurück - wie ein geliehenes Buch.


"Schatz, es kann sein, dass du heute Nacht davon träumst in einem Güllefeld zu stehen - ich hab Blähungen."


Manche Dinge hören dann auf, wenn man gelernt hat sie endlich zu akzeptieren.


Im Fluss der Gewohnheit vergessen wir wie sich Liebe anfühlt. Gehen schlussendlich unter, allein.


Ich suche immern noch nach Gründen dich zu hassen. Doch jeden, den ich finde, erscheint mir so banal wenn ich dich wieder sehe.


Neben dir, erscheint mir mein leisester Gedanke noch zu laut. Ich fühle mich ertappt, wenn du mich dabei ansiehst.


Wir wollen das Dinge besser werden. Werden sie dann besser, wollen wir sie noch bessererererer


All das,was man hofft oder erwartet tritt nicht ein. Hoffnungen und Erwartungen sind leere Kanister.Wir tragen sie dennoch überall hin mit.


Leere Versprechungen sind genau so voll wie zehn Russen.


Dein "Gleich" bedeutet eine Ewigkeit, dein "Für immer" steht in den Sternen.


Bin hellwach aber meine Augen fallen immer wieder zu. Suche nach der Logik, die es zwischen mir und meinem Körper noch nie gab.


Ich höre gerade auf weil es am Schönsten ist. Jetzt lieg ich da und will noch mehr "schön".


Wie ich diese "Geschenke" von Webseiten hasse. Sie bekommen 10 Euro geschenkt* (*ab einem Einkaufswert von 4626 Euro)


"Wir müssen uns verstecken, komm!" - "Vor was denn?" - "Vor der Wahrheit!" - "Hast schon mal gegen die gewonnen?! Nein! Siehste!"


Ich habe heute vergessen dich zu vergessen. Und sitzt du einmal in meinem Gedankenkarussell, drehst du die Runde mit.


Vielleicht hab ich in einem Paralleluniversium die Nacht nicht überlebt.


Wenn man sich ganz chillig mit dem Stuhl nach hinten lehen möchte und dann eine gefühlte halbe Stunde damit kämpft, nicht umzukippen.


Ich geh kaken. Ne natürlich nicht.... - DURCHFALLEN!


Irgendwann muss ich in eine Einbahnstraße abgebogen sein. Es kommt mir einfach keiner mehr entgegen.


Dont drink and drive? Wieso nicht? Brauch nur eine Hand zum fahren.


Und jeder wird irgendwann einen schwachen Moment haben. Einen Moment, von dem er nie glaubte, dass er so aussehen würde.


"Ich geh zur Uni" klingt so gebildet und hoch. Ich werde höchstens mal sagen "Ich geh zu Aldi"

Cracks (2009)

Posted by : Tilly | Sonntag, 5. August 2012 | Published in


1934. Miss G. (Eva Green) arbeitet in einem Mädcheninternat. Sie ist bei den Mädchen sehr beliebt, da sie nicht viel von übertriebener Strenge hält und eher die moderne Erziehung bevorzugt. Besonders Di (Juno Temple), ein Mädchen dass in der Gruppe den Ton angibt, hegt sehr intensive Gefühle für die schöne Lehrerin. Ein Neuzugang aus Spanien, die reife Fiamma (Maria Valverde), verändert jedoch alles. Nicht nur in der Mädchengruppe, sondern auch bei Miss G. Diese scheint in Fiamma etwas Besonders zu sehen und entwickelt eine tiefgreifende Obsession. Die Situation spitzt sich zu, denn auch Di entgeht dies nicht... -> Trailer

Der Film ist so viel anders, als man annimmt. Die Inhaltsangabe auf der DVD spiegelt für mich, einen anderen Film wieder. Auch mein Schreiben oben gibt zwar den Inhalt in etwa wieder - jedoch geht "Cracks" viel weiter und überrascht mit ungeahntem Tiefgang. Der Film bewegt sich in schönen Bildern und ist leise und doch scheint er immer lauter zu schreien. "Cracks" steigert sich gewaltig - ins Ungeahnte, ins Unfassbare. Auch schauspielerisch explodiert alles zum Schluss hin förmlich. Besonders eine Szene, lässt mich so zwiegespalten zurück. Die Grenze zwischen Erotik und Abscheu ist dort fast völlig verschwommen und die Geschehnisse lassen fast schockiert zurück. Ich habe noch nie einen Film dieser Art gesehen und ich bin nun sehr froh darum, dass ich "Cracks" erleben durfte. Die Rolle der Miss G. birgt für mich die größte Entwicklung. Man erwartet nicht, wohin sich diese Figur bewegt. Eva Green brilliert. Ihre Aura, ihre Blicke (wer bitte, kann SO finster gucken?) und dieser Zwiespalt den sie im Zuschauer auslöst. Auch alle anderen Darsteller machen ihre Sachen sehr gut. Der Film hat mich völlig in seinen Bann gezogen, ich war so überrascht über den Ausgang - den Weg dort hin. Zwar habe ich mir an manch einer Stelle gewünscht, etwas mehr zu erfahren -aber vielleicht ist der Interpretationsspielraum ein ganz guter Weg um den Zuschauer mitzunehmen. "Cracks" ist wuchtig, handwerklich auf hohem Niveau, magisch, wunderschön, erotisch und doch so bittersüß, schmerzlich und erschreckend anders. "Cracks" zeigt wie man sich in einem Menschen täuschen kann, wie sich Menschen verändern, wie eine Obsession entsteht und wie am Ende fast alle Verlierer sind. Ein Highlight in meiner Sammlung!

Best Of faved Tweets

Posted by : Tilly | Mittwoch, 1. August 2012 | Published in


Ich steh ja mehr auf Twitter, als auf Facebook und Co. Habe dort auch ein paar Leute kennen gelernt mit denen ich mich ganz gut verstehe. Aktuell habe ich 116 Follower, ich selbst folge derzeit 94 Menschen. Man ließt, man lacht, man fühlt mit, man faved, man retweetet und man schreibt selbst was man will. 140 Zeichen pro Tweet. Kurz und knackig. Für mich vergeht seit längerer Zeit kein Tag ohne Twitter. Und da es viele Tweets gibt die ich gefaved habe, weil ich sie toll finde - möchte ich die hier nun verewigen - natürlich mit dem dazugehörigen Twitternamen. Es wäre schade, wenn so manch ein Tweet einfach in meiner langen Fave-Liste verschwindet. Also ein paar Highlights, zum schmunzeln, lachen, nachdenken, gut finden und verinnerlichen. Bei Weitem nicht alle aus meiner Faveliste, aber wenigstens ein Teil.


Du bist mein Zwickmühlengefühl. @bikerlara

"Sterb!" - "Man bildet den Imperativ mit 'i'." - "Sterbi!" @njklas

Den Anfang vergessen und das Ziel in den Sternen. Wie eine Flaschenpost trieb er durchs Leben. Den Brief hatte er nie gelesen. @Loewe2000

Drogen und Alkohol sind was für Anfänger. Wer wirklich cool ist zieht sich die Realität rein.... @HolzerC

Wir warten immer auf das Highlight. Jagen perfekte Momente. Doch wenn es am schönsten ist, wollen wir nie gehen. @mindfreaktilly / me

Es gibt Menschen, für die man Gefühle hat, egal was sie einem antun. @unschuldsjunge

Ich habe dem Leben schon lange zugehört. Und wann kommt jetzt das geile Gitarrensolo? @flederzombie

Ich hab halt nur Angst, dass jemand kommt & das sieht, was ich in Dir sehe. @womaneater_

Seit Whatsapp ist dramatisches offline gehen unheimlich schwierig geworden. @DieBeastly

bin die erste im büro. erst mal nackt über alle tische rollen. @ohaimareiki

Darf ich bitte mal meine Gründe haben? Die liegen gleich dahinten - neben den Ursachen. @flederzombie

Dein Alter definiert nicht deine Reife, deine Noten definieren nicht deine Intelligenz und Gerüchte definieren nicht wer DU bist.. @HerrTutorial

Du bist meine Insel. Fels und Brandung. Möwe und Sehnsucht. Und soviel Meer. @im_wunderland

In die Abgründe deiner Seele zu sehen ist solange in Ordnung, wie du deinen Blick wieder abwenden kannst. @zodiacpain

Nächtelang blieben sie getrennt wach, in der Hoffnung vom anderen eine "Lass uns ans Meer fahren" Nachricht zu erhalten. @dorfgirl

Wenn man eine Entscheidung trifft, was sagt man der dann so? @wassagtihrdazu

Die Angst vor dem Morgen hält die Menschen heute im Gestern gefangen. @HerrPinkfrosch

...und jedes Sandkorn meint, die Wüste wären die anderen. @Ka_Punkt

Bei Twitter weißt du nie, ob dünn, dick, schön, häßlich, schwul oder hetero schreibt. Nur Gedanken zählen. Ein Grund mehr für Respekt in RL. @h0niggurke

Machst du etwas richtig - bemerkt es keiner. Machst du etwas falsch - sieht es jeder! @superherojulia

Ich muss lernen, Dinge auch dann noch zu wollen, wenn ich sie haben kann. @MmeDisaster

Du hast mein Herz nicht im Sturm erobert. Du hast es in völliger ruhe mit so unfassbar viel Liebe eingenommen und ich will es nicht zurück. @MimesisHoelle

Du bist das Kapitel "Ich werde es nie lernen" im Buch all meiner Fehler. @_KleineFee

Irgendwann kommt dann der Zeitpunkt, an dem du anfängst, all das zu vermissen, wo du überzeugt warst, es hinter dir gelassen zu haben. @itsjessi

Von Petting nach Fucking sind es laut Google Maps 37,1km. @FilmFreakadelle

Ich brauche keine Menschen, die große Versprechen machen... Ich brauche Menschen, die ihre kleinen Versprechen halten. @SchollDiane

Ich mag die Vorstellung, dass vergangene Tränen heute ein Teil des Meeres sein könnten. Transformiert um Freude zu schenken. @Gedankenfetzen

Starke Tabletten gegen Heuschnupfen genommen. Bin jetzt müde, depressiv und habe Fressattacken, aber immerhin jucken die Augen nicht mehr. @Gedankenklo

Bahnsteige. Menschen, die eine Weile noch dastehen mit einem Blick, in dem jedes ungesagte Wort größer wird mit dem Kleinerwerden des Zuges. @charonsdead

Die Pläne, die am Abend geboren werden, sind die größten. Aber nur wenige von ihnen überleben die Nacht. @DasBisschen

Wenn dich die Vergangenheit einholt, bleib stehen und leere deine Taschen. Du könntest etwas bei dir tragen, das eigentlich ihr gehört. @DasBisschen

Zulassen ist was feines. Vorallem Gefühle. Und das Dachfenster, wenn's regnet. Und die Tür, wenn die GEZ klingelt. @_notausgang

Mir ist gerade eine offene Packung Spagetti auf den Boden gefallen. Spiele nun mit der Katze Nudel-Mikado. Sie liegt um 5 Stäbchen vorne. @Sommerseufzen

Sich mit Selbstbräuner einzuschmieren, war eine tolle Idee. Ich glaube, die Orange in der Obstschale versucht gerade mit mir zu flirten. @madame_tam_tam

Das kleine Potenzial ist eingeschüchtert von all den Möglichkeiten. @fotonautin

"Du hast mein Herz gebrochen!" "Carglass repariert, Carglass tauscht aus." @Wort_Fee

"Wer ist den Heidi und Seal?" "Das Milchglas und der Kinderriegel aus der Werbung!" @Pappklappe

Wenn der Tag die Nacht liebt, ist das die traurigste Fernbeziehung, die ich kenne. @Brunoswelt