Soloalbum (2003)

Posted by : Tilly | Montag, 8. Juli 2013 | Published in


Ben (Matthias Schweighöfer) wird von seiner Freundin Katharina (Nora Tschirner) nach 3 Jahren verlassen - per SMS. Der nicht unschuldige junge Mann fällt durch das Aus in ein tiefes Loch. Er lässt sich gehen und hängt den Erinnerungen an die gemeinsame Zeit nach. Er kann Katharina nicht vergessen und setzt seine eigenen Methoden in Bewegung um irgendwie an sie heran zu kommen. Einiges läuft schief und von Tag zu Tag merkt Ben, dass er mehr tun muss, als einfach nur hinter her zu rennen und trauern...
Zurzeit finde ich Gefallen an deutschen Filmen mit Matthias Schweighöfer. Ich sehe ihn gerne und auch in "What a Man" war ich angetan von ihm und der Komödie dahinter. In dieser deutschen Produktion finden sich Nora Tschirner und er zusammen und es sitzt. Ich weiss schon lange von dem Film, doch nie hat er mich interessiert. Jetzt habe ich ihn spontan ohne Hintergrundwissen gesehen und siehe da - er ist wirklich einen Blick wert. "Soloalbum" ist eine Komödie die sich mit der Härter einer Trennung mixt. Die Anfangsszene hat mich gleich berührt. Der Weg durch eine Trennung, den jeder bestimmt schon einmal gehen musste, wird hier gut aufgezeigt - teilweise natürlich überzogen aber immer mit der richtigen Würze für einen Lacher, einen Schmunzler oder einem "Ja- das verstehe ich"- Faktor.  Auch viele berührende Momente gehen einher. "Soloalbum" ist ein starker deutscher Film, der trotz seiner übertriebenen Momente seine wieder gut machenden Stärken hat und am Schluss einfach nur mit einem großen "HAAACH" zurück lässt. Ich werde mir diesen Film gerne noch mehrmals anschauen.