SKINS 1. Generation (Season 1+2, 2007/08)

Posted by : Tilly | Donnerstag, 11. September 2014 | Published in


Skins ist eine Jugendserie aus Großbritannien, die aus 7 Staffeln besteht. Jeweils nach 2 Staffeln wird der Cast komplett ausgewechselt & neue Jugendliche und ihre Geschichten werden gezeigt. In den ersten beiden Staffeln erleben wir die 1. Generation rund um Tony, den manipulativen Schönling, seiner On/Off Freundin Michelle, seinem besten Freund Sid, der magersüchtigen Cassie, dem schwulen Maxxie und Co. Sehenswert? Hier meine Review.
Nur 3 Staffeln der Serie wurden ins deutsche übersetzt und vermarktet. Derzeit ist es günstiger sich alle 3 Staffeln in einem zu holen (die einzelnen Staffeln entsprechen hierbei genau den Einzel-Verkaufs-Exemplaren). Man spart 50% (Ich habe die Boxen für 15,99 bei amazon ergattert). Die Aufmachung ist ganz gelungen, jede Season besteht aus 3 Discs und bis zu 10 Folgen a 45 Minuten. Man nimmt sich ganze Folgen Zeit um jeden einzelnen Charakter vorzustellen - seine Geschichte zu erzählen und greifbar zu machen. An sich eine ganz gute Idee aber da man sich nicht für jedes Gesicht interessieren kann wirkt das Ganze teilweise sehr zäh und langweilig. Ein ausgewogener Mix hätte hier besser gefallen. Die Serie verliert an Authentizität, genau dann, wenn sie diese eigentlich erbauen sollte. Manchmal schlägt SKINS nämlich einfach über die Strenge, wirkt nicht mehr nachvollziehbar und will streckenweise zu sehr komödiantisch sein. Man hätte sich hier besser entscheiden sollen: Drama oder Komödie. Der Mix wirkt oft störend und zerschlägt einige Geschichten im Kern. Hoch loben möchte ich Hannah Murray, welche die essgestörte Cassie wunderbar darstellt. Ihre Story finde ich am packendsten und die Figur steht stets im Wandel. SKINS ist nicht so wie ich es mir erhofft hatte, vieles fehlt und manchmal ist es einfach too much und stört somit den Verlauf. Besonders enttäuschend ist das Ende der 1. Generation. So viele Fragen bleiben offen. Einzig Effy, Tonys jüngere Schwester und deren Freundin Pandora werden in den neuen Cast mit aufgenommen. In Season 3 & 4 geht es rund um Effy und ihre Clique. Deswegen erscheinen die beiden Staffeln noch sehenswert - Effy ist sehr mysteriös (sprach in der 1. Staffel kaum) und trägt sehr viel ungesehenes Leid in sich. Ausserdem gibts in Staffel 3 & 4 auch eine lesbische Geschichte zu sehen. Die 4. Staffel muss ich mir auf englisch holen (keine deutsche Synchro) und dann ist Schluss mit SKINS. Die weiteren Generation liegen abseits meines Interesses und laut Kritiken, sind diese auch nicht mehr sehenswert. Im Großen und Ganzen hat SKINS starke Momente und Darsteller, aber verliert sich an seiner Unentschlossenheit und den unvollendeten Geschichten. Kann man sehen, muss man aber nicht. 3 Staffeln für 15,99 sind aber auch kein Beinbruch.